Barahona im Westen der Dominikanischen Republik

Nur drei Autostunden von Santo Domingo entfernt befindet Landschaft von Barahonasich der ruhige Ort Barahona. Er wurde 1802 gegründet und verwandelte sich danach in eines der wichtigsten Regionen im Westen der Dominikanischen Republik, bekannt für den Fischfang und die Landwirtschaft besonders der Anbau von Banane, Café und Zuckerrohr.
Spektakuläre Felsenklippen bieten den Hintergrund für einsame Strände. Die Küste von Barahona ist angenehm und noch meist unberührt. Eine der herausragendsten Eigenschaften von Barahona ist seine Ruhe und Ländlichkeit. Die kleinen Diskotheken des Ortes sind nicht mit denen des Südostens zu vergleichen. Die meisten Leute wohnen noch in den traditionellen Häusern die aus Brettern und Zweigen errichtet werden. Der Reichtum von Barahona sind nicht die Besitztümer der einzelnen sondern die Schönheit der Landschaft und Liebenswürdigkeit der Bewohner.

 

 

Bilder mit Genemigung und © des Tourismus Ministeriums der Dominikanischen Republik

Kontakt und Impressum